Letzte Änderungen: 12.03.2009

Zur Hauptseite kurs9


Systeminterne "Tracks" und Events - Tempospur, Taktwechselspur

Neben den eigentlich Tracks mit den MIDI-Events, gibts es noch mehrere interne, nach aussen hin nicht sichtbare "Tracks", die System-Tracks.

Systemtracks verwalten alle "Events" (SysInt-Events) die interne Ereignisse auslösen, z.B.

Diese Liste ist nicht auf bestimmte Events festgelegt und kann beliebig erweitert werden. Notwendig für einen MIDI-Sequencer sind aber zumindestens ein Tempotrack und der Taktwechseltrack. Diese "Tracks" können wie ein normaler Track mit Hilfe einer verketteten Liste verwaltet werden.

Gerade auf dem Tempowechseltrack können schon einige Events entstehen, der Taktwechseltrack wird wahrscheinlich nur ein paar Events enthalten (mindestens aber 1 Taktart-Event)


Sub-Tracks

Sub-Tracks sind an Tracks gebundene "Tracks", die z.B. zur Speicherung von Effekt-Events für Audio-Spuren genutzt werden können. Diese Sub-Tracks werden z.B. auch gelöscht wenn der übergeordnete Track gelöscht wird.